g7 header

pause 

Dass man Erfolg unterschiedlich interpretieren kann, haben uns die Vorbesprechungen für die Filmnacht 2014 gezeigt.
Den Vorstellungen seitens der "Offiziellen" nach, gehe es in Zukunft nicht ohne "klingende Namen", des Weiteren könne man sich eine Weiterentwicklung zwar mit mir, nicht aber mit den anderen Teammitgliedern vorstellen.
Kann man natürlich so sehen, wenngleich Motivation anders ausieht.
Seit 2001 hat das Filmnachtteam die Veranstaltung weiterentwickelt. Wir haben vor einigen Jahren begonnen, sanft, bedacht und Schritt für Schritt einen "Kultursommer" (Arbeitstitel) im Schlosspark zu etablieren. Knapp 20.000 Besucher erfreuten sich an der Angebotsvielfalt. Daran - und nicht an den Aussagen einiger Weniger (wenngleich wir diese Aussagen mit Sicherheit ernst nehmen) - messen wir den Erfolg. Unsere Intention war und ist es, behutsam Kultur- und Tagestourismus im einzigartigen Ambiente des Pottendorfer Schlossparks zu integrieren.

Mit Stolz zurück blicken

Ich denke, das gesamte Team, jeder Einzelne, kann mit stolz auf das Geleistete zurückblicken. Gemeinsam haben wir - weit über die Ortsgrenzen hinaus - tausenden Besuchern unvergessliche Nächte unter freiem Sternenhimmel bereitet. Das war von Anfang an unser "Antrieb".

Zuversichtlich nach Vorne Schauen

Solche - ich nenne es einmal - "Vorfälle" nimmt man zum Anlass, Verschiedenes revuepassieren zu lassen und/oder manches zu hinterfragen und/oder unter einem anderen Blickwinkel zu betrachten.
Und so geschah es dann auch...
2014...
2015...
2016...
2017...
2018...
 
 

 
 
 

Drucken E-Mail

  • Aufbau 20121
  • Aufbau 201218
  • Aufbau 201222
  • B Party 20122
  • B Regatta 201216
  • D Musical 2012 4
  • E filmnacht 2012 1
  • F Backstage 2012 12
  • F Backstage 2012 29
  • Hans Juergen Neuzil Bernhard Bailer gernot Bluemel
  • Leinwand fast fertig
  • Weinbar
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser, erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Erfahre mehr Ok Ablehnen