Filmnacht

FILMNACHT DIE NEUNTE, DIE EIGENTLICH DIE ACHTE WAR

Es war ein Fest für die ganze Familie. Vier Veranstaltungstage im einzigartigen Ambiente des Pottendorfer Schlossparks.
Am Freitag, 10. August 2012 war erstmals die Filmnachtparty für die Jugend und alle Junggebliebenen. Der Warm-Up ab 18.00 Uhr mit DJ van Nilly und die Partymusik ab 21.00 Uhr mit Radio Arabella 92,9 DJ Manfred Riha sorgten für gute Stimmung.

Wasserregatta

Samstag, 11. August, 7.00 Uhr am Festgelände: angenehme Temperaturen - Sonnenschein - keine Spur vom angesagten Regen. Vorbereitungsarbeiten für die Wasserregatta begannen. Die Partybühne wurde für die Modeschow adaptiert, der VIP-Bereich für die Filmnacht aufgebaut, die aufwendige Technik für die Filmvorführung am Abend wurde installiert. Sieben Stunden später war alles fertig.
Soundcheck. Alles Bestens!
Die ersten selbstgebauten Wassergefährte trafen ein. Einfach toll, was sich die Kinder und Erwachsenen zum Thema "Action-Heroes" einfallen haben lassen.
Bis 15 Uhr waren bereits über 700 Besucher am Gelände.
Erste Wolken zogen auf. Regen? Egal, los ging´s. Der immer heftiger werdende Regen tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Den Teilnehmern war´s egal - die wurden so und so naß - die Zuschauer hatten ihren Spaß.
Als Sieger ging schließlich das Boot "Indiana Jones" mit KapitänIn Anja Kaindl hervor.
Mittlerweile waren nicht nur die Besucher sondern auch die Sitzgelegenheiten am Veranstaltungsgelände naß. Erste Stimmen bezüglich einer Verschiebung der Modeshow und der Filmnacht wurden laut. Krisensitzung. Die Flugwetterwarte kündigte die nächste Wetterfront für 19.00 Uhr an. Nach Rücksprache mit dem Bürgermeister entschieden wir uns für eine Verschiebung. Der Plan: Sonntagsprogramm soweit als möglich beibehalten, Modeshow im Anschluß an den Familientag, danach Filmnacht. Das geplante Klavierkonzert "Healing Piano" wurde schweren Herzens abgesagt. Musik für Körper, Geist und Seele irgendwo hineinzupressen wäre falsch gewesen.

Verschiebung

Vom vergangenen Jahr wußten wir: Wenn der Wahnsinn einen Namen hat, dann heißt er "Verschiebung der Filmnacht".
Die Verschiebung über Facebook, SMS und Hompage bekanntzugeben war noch relativ einfach. Der Umbau der Technik für den in der Früh geplanten Big-Band-Sound hätte nach dem Film in der Nacht stattgefunden - wurde jetzt um ein paar Stunden vorverlegt - nicht ganz so schlimm, sieht man davon ab, dass die sieben Stunden Aufbauarbeit vom Vormittag umsonst waren. Das eigentliche Problem war der "Rückbau" der Technik vom morgendlichen "Big-Band-Sound" zur abendlichen Filmvorführung. Der sonntägige Familientag wäre ohne Moderation nicht durchführbar gewesen. Und während des Umbaus eine Beschallung des Veranstaltungsgeländes nicht möglich. Die "tonlose" Zeit hätte zumindest vier Stunden betragen. Auf Grund der Umbauarbeiten war es nicht möglich das Wuzzlerturnier am geplanten Platz neben der Bühne abzuhalten. Im Klartext: wir brauchten eine Tonanlage für das am anderen Ende der Festwiese stattfindende Wuzzlerturnier, sowie eine zusätzliche Beschallung des Geländes für die Moderation. Außerdem benötigten wir zusätzliche Techniker für den "Rückbau" am Sonntag; der Film und die Leinwand sowie jene Techniker, die für die Filmvorführung gebucht waren, mußten zusätzlich für Sonntag verpflichtet werden. Danke an dieser Stelle für die Flexibilität aller Beteiligten!
Als um 19.00 Uhr der Regen einsetzte, wußten wir, dass unsere Entscheidung die Filmnacht zu verschieben richtig war.

Sonnenschein

Strahlender Sonnenschein am Sonntag, 12. August. Big band project katzelsdorf, unter der Leitung von Josef Vicitko führte über 600 Besucher beswingt durch den Vormittag.
Die Fahrten mit dem Bummelzug durch unseren Schlosspark waren ein Erlebnis für Jung und Alt. Kinder und Erwachsene nutzten gleichermaßen das zahlreiche Spieleangebot. Beim Riesenwuzzlerturnier der Blaulichtorganisationen unserer Ortsteile ging "Blaulicht Landegg" als Sieger hervor. Das Spiel des Pfarrgemeinderates gegen den Gemeinderat endete mit einem knappen Sieg für den Gemeinderat. Das lag wohl daran, dass der Pfarrgemeinderat Spieler an den Gemeinderat verlieh.
Die Boutique Look und das Schuhhaus Unterstetter präsentierte um 18.30 Uhr die kommende Herbst- und Wintermode.
Beim von Ihnen gewählten Film "Hancock" blieben noch weit über 1.000 Besucher und genossen die Nacht unter freiem Sternenhimmel.

Musical

Am Montag wurde das Festgelände komplett umgebaut, um für den bevorstehenden Musicalabend eine ganz besondere Atmosphäre zu schaffen. Die abendliche Generalprobe wurde durch den Besuch der Polizei jäh abgebrochen. Es war 21.35 Uhr. 17 Anzeigen waren auf der Polizeistation eingelangt. Dass dadurch Pottendorf keine Weltpremiere erleben durfte - ein neues Stück ohne Probe vor Ort ist undenkbar- ist schade. Nichts desto trotz respektieren wir, wenn sich jemand belästigt fühlt.
Der Dienstag war zweifelsohne der Höhepunkt der Veranstaltungsreihe "Unterhaltung und Spaß im Park".
Der Ärger über die abgebrochene Generalprobe war verflogen, das Festgelände erstrahlte im Sonnenlicht.
Über 600 Karten wurden im Vorverkauf ausgegeben. Unsere Handys klingelten den ganzen Tag über: "Gibt´s noch Karten an der Abendkassa?"
Als um 20.30 Uhr die grandiose Musical-Show "Musical Affair" begann, waren fast alle 815 Sitzplätze weg.
Die international bekannten Künstler rund um Jürgen Solis verzauberten mit ihrer Show den Schlosspark in "Die Welt des Musicals" und bewiesen eindrucksvoll, dass in Pottendorf das beste was die österreichische Musical-Szene zur Zeit zu bieten hat, gastierte.
Das von Jürgen Solis und dem Organisationsteam gesponserte Feuerwerk war der Schlusspunkt der viertägigen Veranstaltungsreihe.
227 Personen haben durch ihre Mitarbeit oder ihr Mitwirken zum Gelingen der Veranstaltungsreihe beigetragen.
Ihnen gilt ein herzliches Dankeschön!
 
 
Nächste Seite: DOCH NICHT DIE ZEHNTE
 
 

Drucken E-Mail

  • Aufbau 20121
  • Aufbau 201218
  • Aufbau 201222
  • B Party 20122
  • B Regatta 201216
  • D Musical 2012 4
  • E filmnacht 2012 1
  • F Backstage 2012 12
  • F Backstage 2012 29
  • Hans Juergen Neuzil Bernhard Bailer gernot Bluemel
  • Leinwand fast fertig
  • Weinbar
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser, erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Erfahre mehr Ok Ablehnen